Skip to content

Lese- und Schreibzugriff auf Google Calendar per Lightning

Lange ist es leider her, dass ich hier den letzten Blog-Artikel veröffentlicht habe. An dieser Stelle ein großes SORRY. Ich hatte echt viel um die Ohren ... doch genug geschwafelt, ein Blog ist zum bloggen da:


Weil ich seit Anfang dieses Schuljahres deutlich mehr Stress als letztes Jahr habe habe ich jetzt beschlossen doch endlich mal einen Kalender zu führen. Die Wahl fiel, weil ich nur gute Erfahrungen darüber gehört hatte und das einfach die erste Lösung war, die mir gerade einfiel, auf den berühmten Google Calendar.

Da ich auf die Dauer nicht gerne produktiv eine Webseite benutze bin ich ein großer Fan von Client-Software für jegliche Dienste. Also musste ein Google-Kalender-Client her. Weil ich sowieso schon Thunderbird-Nutzer für Mails bin entschied ich mich für das Thunderbird-Addon Lightning.
Eigentlich dachte ich es wäre sehr einfach den Kalender mit Lightning zu synchronisieren. War es an sich auch, aber nur für Lesezugriff. Schreibzugriff von Lightning aus zu bekommen ist schwieriger. Gefühlte zehn Tutorials später hatte ich endlich eine funktionierende Lösung gefunden:

  1. Natürlich Lightning installieren
  2. Das Addon Provider for Google Calendar installieren (ermöglicht den Schreibzugriff)
  3. Lightning durch einen Klick auf das Tab "Kalender" öffnen
  4. Links in der Leiste von Lightning ("Kalender") rechtsklicken und "Neuer Kalender ..." auswählen
  5. Im Fenster was jetzt aufgeht "Im Netzwerk" auswählen
  6. Im nächsten Dialog "Google Kalender" auswählen. Jetzt brauchen wir die Kalender-Adresse:
    Dazu loggt ihr euch in euren Google-Kalender per Webseite ein und klick links in der Leiste bei "Meine Kalender" auf den kleinen Pfeil neben dem Kalender, den ihr synchronisieren wollt (der Pfeil erscheint bei mouseover). In dem jetzt aufklappenden Menü klickt ihr auf "Kalender-Einstellungen". Jetzt kopiert ihr über einen Rechtsklick auf den orangenen "XML"-Button unter dem Punkt "Privatadresse" die Privat-Linkadresse zu eurem Kalender.
    Diese Adresse fügt ihr in Lightning ein und klickt dann auf "Weiter".
  7. Im nächsten Dialog könnt ihr euren Kalender noch benennen und ihm eine Farbe zuweisen.
  8. Fertig! Frohes Planen mit eurem Kalender!

Vielleicht werde ich mir bald mal den OwnCloud-Kalender als Host-It-Yourself Alternative anschauen aber für den Moment bin ich mit meinem Google-Kalender in Lightning ganz glücklich. :-)

Wo ist euer Kalender gehostet und wie greif ihr auf ihn zu? Oder habt ihr gar keinen Kalender?

Kategorien: Software | 17 Kommentare
Tags für diesen Artikel: , , , , , , ,
  • Twitter
  • Facebook
  • Identi.ca

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

John Doe am :

*Ich nutze owncloud auf meinem eigenen Webspace. Die Kontakte und Termine synchronisiere ich mit Lightning und Thunderbird. Auf meinem Android nutze ich CalDAV-Sync und CardDav-Sync von Marten Gajda.

lx4r am :

*Du Host-Yourself-Vorbild! :-) Genau dein Setup möchte ich in Zukunft auch gerne haben (siehe Antwort auf tuxflos Kommentar). Danke für die Tipps mit den Apps, werde ich mir mal anschauen. Gruß lx4r

Deichoehi am :

*Bei mir hatte hatte sich Lightning erst aus der Lesefähigkeit und irgendwann auch aus der Schreibfähigkeit im Google-Calender verabschiedet. (Thunberbird 17.08 / Ubuntu 12.04) Habe Lightning dann neu installiert. Die automatisch heruntergeladene XPI-Datei ließ sich jedoch nicht zum Kontakten überreden. Habe dann Lightning in der Version 1.9.1 manuell installiert. Und dank Deiner Anleitung auch den WebDAV mit Google wieder hingekriegt. Vielen Dank!

lx4r am :

*Schön, dass ich dir helfen konnte :-).

tuxflo am :

*Ich bin gerade dabei von der Datenkrake google wegzuziehen und migriere auf Owncloud, welches bei mir auf dem NAS läuft. Als Client nutze ich sowohl mit den GCal Restdaten als auch bei Owncloud Rainlendar. Ist für mich die Beste Kalendersoftware unter Linux.

lx4r am :

*Owncloud war genau auch meine nächste Idee, ich möchte meinen Kalender auch dorthin umziehen. Sehr vorbildlich ! :-) Hmmmm, Rainlendar sieht sehr nett aus. Soweit ich das auf der Webseite verstanden habe braucht man die Pro-Version für Online-Kalender-Sync. Nutzt du die Pro-Version? Gruß lx4r

Apfelfrisch am :

*Ich kann nur von der Verwendung des Addon abraten. 1. Ist es einfach nicht nötig 2. Gibt es Probleme mit dem versenden von Terminen Einfach den Kalender über mittels caldav folgendermaßen einbinden: https://www.google.com/calendar/dav/GOOGLE_EMAIL/events Dann klappts auch mit den Termineinladungen.

lx4r am :

*Hallo Apfelfrisch, genau diesen Weg den Kalender zu synchronisieren habe ich auch in einigen Anleitungen gefunden. Nur leider funktioniert er bei mir nicht: Wenn ich auf diese Weise einen Google-Kalender in Lightning eintrage dann kann ich ihn nicht aktivieren. Sieht dann so aus: http://d.pr/i/GLzO (Kalender "Google2"). Ich würde sehr gerne auf das Addon verzichten wenn die normale Methode funktioniert. Weißt du wie man das hinkriegt? Gruß lx4r

Apfelfrisch am :

*Wichtig ist das Plugin zu deaktivieren und den Kalender nicht offline verfügbar zu machen. Solltest du mehrere Kalender haben funktioniert es auch nicht mehr so einfach mit der Emailadresse: https://support.google.com/calendar/answer/99358?hl=de Hier läuft das eigentlich seit diversen Thunderbirdversionen ohne Probleme. Und ohne Termineinladungen macht lighning doch gar keinen Spaß ;-)

tim am :

*Es geht komplett ohne dieses Addon, direkt mit Lightning https://support.google.com/calendar/answer/99358?rd=1

lx4r am :

*Siehe Antwort auf Apfelfrischs Kommentar

tuxflo am :

*Nein man benötigt keine Por Version für die Syncro (weder für CalDAV noch für GoogleCalendar)! Bei der kostenfreien Version taucht lediglich ein "unregistred" Tag vor jedem Eintrag auf. Ein Termin sieht dann z.B. so aus: [unregistred] Geburtstag Mama Ich nutze die kostenfreie Version, weil man die Pro Version nur mit PayPal bezahlen kann, was ich nicht benutzenswert empfinde.

lx4r am :

*Uiii, cool, danke für die Info. Werde ich mal ausprobieren :-).

Apfelfrisch am :

*Wizigerweise funktioniert caldev bei mir gerade auch nicht. Google ist wohl am basteln: http://www.thunderbird-mail.de/forum/viewtopic.php?f=47&p=349470

Ralf am :

*Hey dank Dir very much für Deine ausführliche Beschreibung, die hat mir grade sehr sehr gut weitergeholfen! Schöne Grüße aus Köln!

Friedel am :

*DANKE! Der Post ist zwar schon älter aber super hilfreich. Ich könnte noch ergänzen, dass ich etwas gehadert habe, da wir einen Familienkalender nutzen und ich zwar manuell Eintragungen machen konnte aber über eine sparate E-Mail-Adresse keine Einladungen annehmen konnte. Dazu mußte ich im Google-Kalender erst die E-Mail-Adresse eintragen und Schreibrechte einräumen. Das ist zwar kein Thema des Thunderbirds aber hat zwangsläufig in der Interaktion zwischen Kalender und E-Mail-Client große Auswirkungen. Vielleicht hilft es ja jemandem. Danke nochmal für die ausführliche Anleitung!

Anonym am :

*Hallo, ich habe meinen Googlekalender in Thunderbird genauso eingerichtet. Er ist auch nicht schreibgeschützt. Dennoch kann ich keine Einladungen annehmen. Oben erscheint direkt im Posteingang die Nachricht, mein Kalender sei schreibgeschützt...

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Twitter, Identica, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen