Skip to content

Lösung für Probleme mit Youtube-Videos in Chromium

Vor einiger Zeit bin ich dazu übergegangen unter Linux Mint Chromium als Standard-Browser zu nutzen (die Gründe dazu sind eine andere Geschichte und bitte hasst mich nicht O:-)).
In letzter Zeit konnte ich aus irgendwelchen Gründen keine Youtube-Videos auf Youtube.com anschauen.

Statt dem Video kam immer ein schönes graues Rauschen und die nicht sehr hilfreiche Botschaft "Dieses Video ist nicht verfügbar.". Komischerweise konnte ich aber YT-Videos, die in Webseiten eingebunden waren ohne Probleme anschauen. Außerdem ließen sich alle Videos im Firefox ohne Meckern abspielen.
Nach einiger Benutzung einer bekannten Suchmaschine bin ich endlich auf eine Lösung für mein Problem gestoßen:
Anscheinend muss man die mit Chromium mitgelieferten Codecs durch andere ersetzen. Unter Ubuntu und Linux Mint geschieht das über die Deinstallation der alten Codecs:
sudo apt-get remove chromium-codecs-ffmpeg
Bei mir wurde beim Deinstallieren der alten Version automatisch das Paket mit den neuen und funktionierenden Codecs installiert und alles lief wieder prima. Sollte das nicht funktionieren muss man noch per Hand das neue Paket installieren:
sudo apt-get install chromium-codecs-ffmpeg-extra

Ich hoffe dieser Artikel hilft vielleicht ein paar verzweifelten Chromium-Usern dort draußen. :-)

Kategorien: Software | 21 Kommentare
Tags für diesen Artikel: , , , , , , , , , , ,
  • Twitter
  • Facebook
  • Identi.ca

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael am :

*Danke, das versuche ich mal heute abend, da der Fehler wirklich nervt unter Chromium.

Johannes am :

*chromium-codecs-ffmpeg-extra ist ein anderes Paket als chromium-codecs-ffmpeg. Darum gehe ich davon aus, dass es reicht nur dieses Paket zu installieren. Zum reinen updaten würde ja der Befehl sudo apt-get upgrade ausreichen.

lx4r am :

*Hallo Johannes, vielen Dank für den Hinweis, da ist mir wohl ein kleiner Fehler unterlaufen (Artikel ist verbessert). Aber ich bin mir nicht sicher ob das neue Paket installieren reicht oder ob das alte nicht das neue irgendwie behindert. Gruß lx4r

k1l am :

*Mint handhabt die Updates anders als Ubuntu oder debian. Von daher würde ich das nicht in einen Topf werfen.

lx4r am :

*Da das Paket ja gar nicht geupdatet sondern nur ersetzt wird (siehe Antwort auf Johannes Kommentar) kann man das glaube ich so stehen lassen.

Firus am :

*Seit dem Tipp, habe ich keine Aussetzer mehr feststellen können.

lx4r am :

*Schön, dass ich dir helfen konnte :-)

johannes am :

*Danke, hatte auch immer das Problem, und wusste nie warum. :-)

Heiko am :

*Danke für den Artikel. Das Problem hat wirklich genervt und jetzt funktioniert es wieder super.

Hypfer am :

*"Kodex" und "Kodexes" ist jedenfalls unfug. Codec kommt von coder / decoder. Daher heißt es auch im deutschen Codec und nicht Kodex, was eine vollkommen andere Bedeutung hat. Ich weiß, niemand mag Klugscheißer, aber das musste einfach gesagt werden. O:)

axt am :

*Darauf hinzuweisen, ist völlig richtig. Zwangseindeutschung, vor allem dort, wo es tatsächlich falsch ist, ist übel. Im Übrigen ist dieser Artikel...hm...also auf jeden Fall nichts neues. Die extra-Pakete ersetzen bei deren Installation automatisch die entsprechenden Pakete der patentfreien Codecs. Das ist auch nie anders gewesen.

Jepetto am :

*Dann wäre wohl Kodek die richtige Eindeutschung :-)

l33tname am :

*"bitte hasst mich nicht" Doch. Freundliche Grüsse dein l33tname xD

Tobias am :

*Vielen Dank, funktioniert hier! Chromium Version 31.0.1650.63 Ubuntu 13.10 (31.0.1650.63-0ubuntu0.13.10.1~20131204.1)

Baldoius am :

*Toll, genau das habe ich gesucht!! :-D

Börny am :

*BOAH! das ging mir schon ziemlich auf den keks.. jedes mal extra firefox starten und url kopieren.. oder nebenher laufen lassen.. -_- bei mir hat der allerdings beim ersten befehl einfach chromium deinstalliert. habs dann über software center neu geladen, da gings dann immer noch nicht. nach dem zweiten befehl gings jedoch! :-) klasse! und vielen dank!

Ein IT Admin am :

*Das Problem hatte ich früher auch. Auf der Youtube Seite gibt es übrigens die Möglichkeit, Video Modus zu ändern, das hilf in manchen Fällen auch.

Chris am :

*Hat gefunzt Danke !!! Positiv

Dietmar am :

*Super. Danke für den tollen Tipp.

Sapphia Dusterbraut am :

*Vielen Dank für diesen Tipp! Ich arbeite 2017 immer noch bevorzugt mit Ubuntu 10.04.4 LTS (64-bit). Mit Synaptic habe ich "chromium-browser" und zusätzlich "chromium-codecs-ffmpeg-extra" installiert. So läuft es ohne Probleme. Ich bin begeistert.

Mikele am :

*Danke fürs Teilen – hatte grad' eben das Problem. Die Thematik ist offenbar immer noch aktuell.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Twitter, Identica, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen