Skip to content

Git-Tools

Auf meinen Artikel über Gitweb habe ich zwei Kommentare mit Vorschlägen zu Git-Oberflächen bekommen, die ich jetzt hier einmal kurz vorstellen möchte:

  1. Gitg (Danke an corppneq)
    Gitg ist ein lokaler in GTK+ für GNOME gebauter Git-Git-Client, der alle Aufgaben, die man mit Git auf dem Terminal erledigen kann (also grundsätzlich die Anzeige des Repositorys und das Einspielen von Änderungen) grafisch zugänglich macht.

    Gitg ist in den offiziellen Ubuntu-Paketquellen enthalten
  2. GitLab (Danke an voku)
    GitLab ist ein Web-Viewer (man kann also im Gegensatz zu Gitg wie bei allen Weboberflächen nur lesend auf den Code zugreifen) für Git, die in Ruby on Rails geschrieben ist, auf Gitolite basiert und in einem modernen Look daherkommt.

    Besondere Features von GitLab neben den üblichen Git-Features:
    • Unterstützung von SSH-Keys zur Anmeldung (wie z.B. auch Github)
    • Ein Wiki
    • Möglichkeit kleine Code-Schnipsel zu speichern (ähnlich den Gists auf Github)
    • Ein kleines Ticketing-System (auch wieder wie auf Github)
    • Generell erweiterte Administrationsmöglichkeiten
    Die Installation von Gitlab wird hier auf der Seite des Projekts erklärt.
Kategorien: Software | 2 Kommentare
Tags für diesen Artikel: , , , ,
  • Twitter
  • Facebook
  • Identi.ca

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

noqqe am :

*"Debuugging Suff entfernt" :-D Sehr geil.

linux4ever am :

*Solange man den Sinn erkennt ;-). Außerdem waren es viele Bugs, deswegen die vielen "u"s ;-).

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Twitter, Identica, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen