Skip to content

Polly - Ein mehrspaltiger Twitter-Client für Linux

Ich bin schon seit langer Zeit oft und gerne am Ausprobieren neuer Twitter-Clients unter Linux und Android (unter Windows benutze ich irgendwie einfach immer twitter.com). Mein neuester Kandidat unter Linux ist Polly.

Polly kann natürlich alles was ein normaler Twitter-Client auch kann (Tweets verfassen, auf Tweets antworten, Tweets favorisieren, Tweets retweeten, ...), aber darüber hinaus noch einige andere nette Dinge:

  • Echtzeit-Updates

  • Unterstützung für mehrere Twitter-Accounts

  • Auto-Vervollständigung von Twitter-Namen (finde ich persönlich sehr wichtig)

  • Anzeige des "context" eines Tweets, also z.B. auf welchen anderen Tweet geantwortet wurde (meiner Meinung nach auch ein "key feature" eines guten Twitter-Clients)

  • Hochladen von Medien-Dateien zu img.ly, TwitPic und TwitVid, die Unterstützung des twittereigenen Bilder-Hosting-Serives ist laut dem Entwickler geplant (im Gegensatz zu Hotot bei mir funktioniert der Bilder-Upload von Polly auf meinem Linux Mint)

  • Möglichkeit auszuwählen ob und wenn ja welchen URL-Shortener man benutzen will

  • Schönes beliebig anpassbares Mehrspalten-Layout nach Tweetdeck-Art

Insgesamt ist Polly momentan mein Lieblings-Twitter-Client auf dem Desktop. Die Software hat alle Features, die ein Client meiner Meinung nach braucht und sieht dabei trotzdem nicht überladen sondern ganzschön gut aus.
Seit meiner Tweetdeck-Zeit (ich habe nach dem großen Update, das kam nachdem Tweetdeck von Twitter gekauft wurde, aufgehört es zu benutzen) habe ich nach einem schönen Mehrspalten-Client gesucht, den ich jetzt in Polly gefunden habe.
Kleiner Zusatzpunkt: Polly befindet sich noch in der Alpha, könnte als noch deutlich mehr awesome werden ;-)

Um das Polly-Repository unter Ubuntu den Paketquellen hinzuzufügen und Polly zu installieren könnt ihr einfach das hier in ein Terminal eingeben:
sudo add-apt-repository ppa:conscioususer/polly-daily && sudo apt-get update && sudo apt-get install polly
Alternativ könnt ihr euch auch hier das DEB-Paket von Polly herunterladen.

via OMG! Ubuntu! und CocasBlog

Welchen Twitter-Client nutzt ihr unter Linux? Ich freue mich immer über Kommentare :-)

Kategorien: Software | 5 Kommentare
Tags für diesen Artikel: , , , ,
  • Twitter
  • Facebook
  • Identi.ca

Trackbacks

barfoos.blogsport.eu am : PingBack

Vorschau anzeigen

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Patrick am :

*Danke, werde ich mir mal anschauen. Bisher nutze ich Turpial, besitzt auch mehrere Spalten, muss ich mal vergleichen.

linux4ever am :

*Bitte, bitte, ich würde mich freuen die Ergebnisse deines Vergleichs irgendwo lesen zu können, mehr Meinungen sind immer gut (gerne auch als Gastbeitrag in diesem Blog, schreib mich bei Interesse einfach über das Kontakt-Forumlar an :-)) ...

jug am :

*Bisher bin ich mit hotot ganz zufrieden, aber ich schaue mir da auch immer gerne neue Programme an. ;-)

chl0r0f0rm am :

*Polly ist gut, aber die Shell ist besser! Mit etwas cURL kann man sich einfach ein Sript schreiben das die aktuelen Tweets anzeigt, oder eines um zu twittern. Geheimtipp: benutze bei dieser übung die mobile-seite. ;-) thespaceinvader

linux4ever am :

*Hmmmm, bin nicht so der Terminal-Freak, aber klingt interessant ...

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Gravatar, Twitter, Identica, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Formular-Optionen